Der Sonderverein der Entenzüchter im Überblick

Wir, der Vorstand, die Züchter und die Mitglieder sehen unsere Aufgabe in der Erhaltung und Förderung der domestizierten Entenrassen. Betreut werden alle im Standard des BDRG (Bund deutscher Rassegeflügelzüchter) anerkannten Entenrassen. Es sei bemerkt, dass die Lauf- und Zwergenten von eigenen SV betreut werden, zu denen freundschaftliche Verbindungen bestehen.

Mit rund 600 Mitgliedern, ist der SVE der stärkste Einzel-SV im VHGW (Verband der Hühner-, Groß- und Wassergeflügelzüchtervereine). Sehr erfreulich ist die fast stete Zahl von 50 Jugendlichen. Zu Züchtern im ganzen europäischen Raum bestehen Kontakte, die zum Teil weit über die reine Entenzucht hinausgehen. Besonders hervorzuheben sind die partnerschaftlichen Beziehungen in die Schweiz, ins benachbarte Holland und Belgien, aber auch Österreich, sowie nach England.

In stetigem Rhythmus werden Europäische Entensonderschauen durchgeführt. Der SVE war Mitbegründer dieser Idee. Jährlich werden eine Hauptsonderschau und mehrere regionale Sonderschauen durchgeführt. Dort besteht dann auch die Möglichkeit, Werbeschauen für einzelne Rassen anzugliedern.

Für züchterische Belange, Wünsche und Sorgen stehen 2 Zuchtwarte zur Verfügung. In deren Aufgabengebiet fallen auch die Standardangelegenheiten der Rassen. Sie finden in den Rassebeauftragten Unterstützung und kurze Wege zu den Züchtern. Zur sach- und fachkundigen Bewertung kommen zahlreiche Sonderrichter zum Einsatz. Jährliche Schulungen dienen zum Erfahrungsaustausch der aktuellen Zuchtstände und Festigung der Grundkenntnisse.

Im Frühjahr erhält jedes Mitglied unser „Entengeschnatter“ mit wichtigen SV Info´s, Rasseberichten, Berichten der Zuchtwarte, Terminen und Vieles mehr.